Über den BDHN

Der Bund Deutscher Heilpraktiker und Naturheilkundiger – kurz BDHN e.V. – gehört zu den größten Heilpraktikerverbänden Deutschlands. Nach seiner Gründung im Dezember 1976 wuchs er schnell zu einer großen Organisation, die sich über die Grenzen Bayerns hinaus einen bemerkenswerten Ruf aufbauen konnte.

Besonderen Einsatz beweisen wir bei der Vertretung berufspolitischer Interessen im Bereich der Naturmedizin. Wir setzen uns dafür ein, alternative Heilberufe und Schulmedizin zu einer gewinnbringenden Einheit zu verschmelzen. Statt Konkurrenzdenken wünschen wir uns eine wertschätzende Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Denn schließlich haben wir alle das gleiche Ziel: Die Gesundheit unserer Patienten.

Der Heilpraktikerkongress des Südens wird durch den BDHN e.V. veranstaltet.

Herbert Eger

Vorsitzender
Heilpraktiker

Als praktizierender Heilpraktiker mit langjähriger Berufserfahrung in eigener Praxis ist Herr Eger durch seine frühere Tätigkeit in den Bereichen Anästhesie und Chirurgie schulmedizinisch geprägt. So entwickelten sich die Schwerpunkte seiner Tätigkeit vor allem im Rahmen der invasiven Therapien und den Befunderhebungen der Blutanalyse.

Die vielfältigen Themen seiner Dozenten-, bzw. Referentenaktivitäten sind speziell von Fachleuten gefragt. Sein Betätigungsfeld im Verband begann bereits im Jahr 2005.

Der Kernpunkt seiner Vorstandsarbeit liegt in der Berufspolitik, um den Heilpraktikerberuf in seiner Gesamtheit zu erhalten und zu fördern.

 

Wolfgang Möller

Stv. Vorsitzender
Heilpraktiker

Jahrgang 1957. Mitglied im BDHN seit 1987. Über 30-jährige Selbstständigkeit in Vollerwerbspraxis als Heilpraktiker in München, sowie führen einer Zweitpraxis seit Jahren in seinem Wohnort Kirchseeon im Münchener Osten. 1978 begann mit Zulassung als Masseur und med. Bademeister die Tätigkeit im medizinischen Bereich. Nach 11-jähriger Tätigkeit in einer großen orthopädischen Praxis in München, wo ihm die Leitung der Nachbehandlung übertragen wurde, folgte zeitnah die Selbstständigkeit als Heilpraktiker.

Tätigkeitsschwerpunkte, sind manuelle Therapien, wie Chiropraktik, Dorn-Methode, Faszien-Therapie, Akupunktur und begleitende Injektions- und Massage-Verfahren immer im Blickfeld einer ganzheitlichen Schmerztherapie. Selbstverständlich gehören auch invasive Anwendungen wie Infusionen zum Praxisalltag. Nach einem bis heute erfüllten Berufsleben als Heilpraktiker richtet sich sein heutiges Engagement gezielt dem Fortbestand des Heilpraktiker Berufes mit all seinen umfangreichem Betätigungsfeld und Therapieverfahren.

Werner Spateneder

Kontrollrat
Heilpraktiker

geb. 1959, verheiratet, zwei Kinder

1980-1985 Maschinenbau-Studium in Regensburg
Abschluss: Dipl. Ing. (FH) Maschinenbau, Schwerpunkt Entwicklung und Konstruktion
1999 – 2002 Heilpraktiker-Ausbildung
Herbst 2002: HP-Prüfung
seit 2002 Mitglied des BDHN
seit 2003 selbständiger Heilpraktiker in eigener Praxis
seit 2003 Dozent an einer Heilpraktiker-Schule
seit 2019 Kontrollrat des BDHN

Reinhold Schreiber

Kontrollrat
Heilpraktiker

Reinhold Schreiber ist selbständiger Heilpraktiker mit eigener Praxis in Bobingen bei Augsburg, angegliedert ist eine Praxis für Physiotherapie sowie der Saunapark Bobingen, eine der größten Saunaanlagen im Großraum Bayerisch-Schwaben.
Beim Gesundheitsamt Augsburg-Land ist er als Beisitzer in der Prüfungskommission für Heilpraktiker tätig. Daneben hat er das Amt als Prüfungsvorsitzender für die bundesweite Ausbildung von Saunameistern/innen beim Deutschen Saunabund e.V. mit Sitz in Bielefeld inne und leitet dort auch die Ausbildung von Wellnessmasagefachkräften.
Da er viele Jahre die sportphysiotherapeutische Tätigkeit bei der Bundesligamannschaft des Augsburger e.V., sowie bei  höherklassigen Fussballmannschaften ausübte, ist er auf die Behandlung von Sportverletzungen sowie der Regeneration von Sportler besonders spezialisiert.
Ihm liegt besonders die profunde und fundierte Aus- u. Weiterbildung von Heilpraktikern am Herzen sowie die standesgemäße Förderung des Berufsstand.

Alexander Ströhlein

Kassenprüfer
Heilpraktiker

Alexander Ströhlein startete seine berufliche Laufbahn im kaufmännischen Bereich, in welchem er über 30 Jahre tätig war. Im Jahr 2000 begann ein Umdenken, welches ihm bewusster den Bereich der eigenen körperlichen und physischen Gesundheit offenbarte. Anfangs besuchte er verschiedene Weiterbildungen im Bereich der eigenen Lebensführung. Ergänzt wurden diese Weiterbildungen später durch Kurse im Bereich Autogenes Training (Ausbilder), Manuelle Therapien (Osteopathie, Triggerpunkt-Schmerz-Therapie, Myofaziale Therapie, Ganzkörpermassagen etc.), Entspannungstechniken, Heilhypnose, Systemaufstellung nach Hellinger. Im Jahr 2007 absolvierte er mit Erfolg die Heilpraktikerprüfung. Seit 2008 arbeitet er stationär, bedarfsweise auch mobil beim Patienten. Seine Therapieschwerpunkte sind Manuelle Therapien und Entspannungstechniken. Zusätzlich arbeitet er seit Jahren mit Stimme und Klang als eine essenzielle Entspannungstechnik.

Seit 2006 ist er Mitglied im BDHN e.V. und bereits viele Jahre als Kassenprüfer für den Verband tätig.

Udo Lamek

Kassenprüfer
Naturheilspezialist

Udo Lamek begann seine berufliche Laufbahn mit einer naturwissenschaftlichen Ausbildung in Karlsruhe, bevor er in der Naturheilkunde Fuß fasste. Er arbeitete zunächst im Bereich der Isotopenmedizin, Radiochemie und in der experimentellen Phytotherapie. In der Phyto-Pharmaindustrie war er in einer leitenden Position tätig. Zuvor sammelte er berufliche Erfahrungen als Assistent der Geschäftsleitung und in der Vertriebs- und Marketingleitung. Seit 1990 betreibt er eine eigene Naturheilpraxis in der Stadt Landau in der Pfalz. Sein Spezialgebiet liegt im Bereich der Darmgesundheit – angefangen bei der Stimulation des Darms über die Harmonisierung des Säure-Basen-Haushaltes bis hin zur Behandlung von Beschwerden und therapiebegleitenden Unterstützung. So entwickelte er die Heilkräuter-Essigtherapie. Nebenberuflich ist er als Referent regionaler und überregionaler Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte, Apotheker und Heilpraktiker unterwegs und publiziert Artikel für Fachzeitschriften und schreibt Bücher. Zudem ist er Gründer und Geschäftsführer der Firma „medi-line Naturprodukte“, welche Naturprodukte für die Gesundheit und den Genuss vertreibt.

Anica Crusius

Sprecherin Ältestenrat
Heilpraktikerin

Werdegang: Anica Crusius (Jahrgang 1950) ist seit 1972 selbständig für die Gesundheit tätig. Seit 1992 betreibt sie nach Ihrer Heilpraktiker Ausbildung in Vollzeit die Naturheilpraxis. Sie trat 1987 dem BDHN e.V. bei.

Kompetenzen: Berufliche Kompetenz entsteht durch fachliche Ausbildung, lebenslanges Lernen und gezieltes Umsetzen des Erlernten. Frau Crusius kann mehrjährige umfassende Fachausbildung vorweisen:

  • Master of Chiropraktik (Ackermann Institutet Stockholm)
  • Funktionelle Osteopathie und Integration
  • TCM (Traditionelle chinesische Medizin) bei Professor Schnorrenberger (Freiburg) mit dem abschließenden „Master of TCM“ in Bejing (1998)
  • Komplementär-Medizin
  • Med. Labor: Grundlagen und Anwendung (Labor LgM-Hamburg)

Weitere Spezialausbildungen runden ihr Wissen und ihre Erfahrung ab.

Lehrtätigkeit: Frau Crusius hat viele Jahre Heilpraktiker und Ärzte ausgebildet, insbesondere in Chiropraktik (Lehrauftrag Ackermann Institutet, Stockholm) und anderem, wie zum Beispiel Neuraltherapie, F.X. Mayr- Therapie, etc.

Anspruch: Frau Crusius sieht aus ihrer Erfahrung heraus als vordergründigen Anspruch ihrer Aufgabe insbesondere die Förderung für

  • eine fundierte und staatlich anerkannte Ausbildung für Heilpraktiker
  • lebenslanges Lernen für gute Qualität des Heilpraktiker Berufs
  • angemessener Zusammenarbeit von Heilpraktikerin mit Ärzten

Bernadette Epp-Wöhrl

Ältestenrat
Heilpraktikerin

Bernadette Epp-Wöhrl ist seit mehr als 25 Jahren Heilpraktikerin und führt eine Vollerwerbs-Praxis in Augsburg und München. Sie hat sich auf die Behandlung von Augenerkrankungen und das Seh- und Augentraining spezialisiert, behandelt aber auch – je nach Krankheitsfall – mit anderen naturheilkundlichen Therapien wie die Akupunktur, das Entgiften und Ausleiten, Homöopathie, Massagen, Craniosacrale Therapie, Ernährungsberatung oder dem CQM-Coaching. Als Dozentin ist sie in Unternehmen und Bildungseinrichtungen vor allem mit dem Thema „Digitale Sehbeschwerden und das Office Eye-Syndrom“ gefragt, und sie gibt Augenkurse auf der schönen Insel Sylt.

Zudem ist sie in der Ausbildung von Sehtrainer*innen und in Fortbildungen für Ganzheitliche Augentherapie tätig. Und falls noch Zeit bleibt, schreibt sie gerne Artikel für Fachzeitschriften.

Beim BDHN e.V. ist sie seit dem 01.01.1999 Mitglied und dort im Ältestenrat engagiert.

Eva Joachim

Bereichsleiterin Nürnberg
Heilpraktikerin

Eva Joachim ist eine erfahrene und engagierte Heilpraktikerin seit 2006 und seit 2008 Mitglied im BDHN e.V.

1996 kam sie mit der Naturheilkunde in Berührung. Von da an absolvierte sie verschiedene Ausbildungen: Die Dorn-Methode, Homöopathie und Reiki. 2006 legte sie erfolgreich die Heilpraktiker Prüfung ab und eröffnete 2008 ihre eigene Praxis in Hilpoltstein mit Schwerpunkt Ortho-Bionomy und Fruchtbarkeitsmassage nach Birgit Zart. Mit dem Umzug 2015 nach Nürnberg bekam sie die Gelegenheit, im Naturheilzentrum CaJu GmbH ihr Wissen vielfältig zu erweitern und ihr Behandlungsfeld zu vergrößern, darunter die Osteopathie, Faszientherapie, Infusionstherapie, Schwermetallausleitung, Höhentraining IHHT, Mitochondriale Therapie, VNS-Analyse, Stoffwechseltherapie, Low-Level-Lasertherapie, Global Diagnostics, Physiokey. Es folgten noch Ausbildungen in Schock- und Traumatherapie, körperbezogener Gesprächstherapie. Seit 2022 ist sie qualifizierte NLP Practitioner und seit 2023 Practitioner für Advanced Hypnose. Seit 2024 ist sie in eigener Ästhetischer Praxis tätig.

Eva Joachim ist eine engagierte und kompetente Heilpraktikerin, die sich für die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Patienten einsetzt. Sie ist stets auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und erweitert den Bereich der Fort- und Weiterbildung von Mitgliedern des BDHN e.V..

Dr. med. Heinz-Jürgen Träger

Wissenschaftlich-ärztlicher Beirat
Facharzt

Studium Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen sowie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg mit Approbation 1983 und anschließender Promotion im Fachbereich Chirurgie über „Retroperitoneale Tumore“. Facharztausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin und Übernahme einer Allgemeinarztpraxis in Bad Mergentheim am 01.4.1989 mit hausärztlicher Tätigkeit bis 03/2022. Erwerb folgender Zusatzbezeichnungen: Bade-(Kur-)arzt, Sportmedizin, Naturheilverfahren, Männermedizin, therapeutische Lokalanästhesie, Darmtherapeut und Reisemedizin.
Im Laufe der beruflichen Tätigkeit zunehmende Integration von naturheilkundlichen Diagnostik- und Therapieprinzipien zur klassischen schulmedizinischen Behandlung. In den letzten 15 Jahren ganzheitlich-integrative Therapie mit Schwerpunkt Phytotherapie und „deutscher“ Medizin nach Hildegard von Bingen und Sebastian Kneipp. Einbeziehen von Heilmethoden der TCM wie Akupunktur und Ayurveda-Medizin. Neben der Vitalmedizin auch ästhetische Medizin mit biologischen Substanzen v.a. der Eigenplasmatherapie (auch in Orthopädie). Ausrichtung von Naturheilkundekongressen in Bad Mergentheim und seit 20 Jahren Dozenten- und Referententätigkeit mit Spezialisierung auf orthomolekulare Medizin, Phytotherapie, Immuntherapien und Mikrobiom.
Als Mitglied und im Vorstand des BDHN Einsatz für qualifizierte Weiterbildungen, Integration von Heilpraktikern und Ärzten für ganzheitliche, naturheilkundliche Therapien und deren Anerkennung bei Krankenkassen und in der Politik.

Sonja Busch

Verbandsanwältin
Rechtsanwältin für Medizinrecht

Seit ihrer Zulassung als Rechtsanwältin im Jahre 2009 widmet sich Frau Busch dem Medizinrecht, zunächst als Mitarbeiterin und Führungskraft bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns in der Wirtschaftlichkeits- und Abrechnungsprüfung und als Mitglied des Beschwerdeausschusses der Prüfungsstelle Ärzte Bayern. Danach als selbständige und angestellte Rechtsanwältin auf dem Gebiet des Medizinrechts. Um Ihre Expertise im Medizinrecht zu vertiefen, absolvierte Frau Busch von November 2022 bis April 2023 den Fachanwaltslehrgang Medizinrecht in München und erhielt im Juni 2023 das begehrte Zertifikat für den bestandenen Fachanwaltslehrgang Medizinrecht und erfüllt damit die theoretischen Voraussetzungen gemäß § 2 Absatz 2 FAO.

Ihre Verbandsarbeit liegt in der umfassenden juristischen Beratung und rechtlichen Unterstützung des Verbandes und der Verbandsmitglieder. Die Beratung der Mitglieder ist ein essentieller Dienst, der sicherstellen soll, dass Sie als Heilpraktiker über sämtliche Aspekte informiert sind, die ihre rechtliche Situation betreffen. Ein kompetente juristische Beratung innerhalb des Verbands ermöglicht es, dass Sie als Verbandsmitglieder Ihre Heilpraktiker-Tätigkeit auf einer soliden rechtlichen Grundlage ausüben können. Im Kontext der Berufspolitik der Heilpraktiker unterstützt Frau Busch den Verband und setzt sich für positive Veränderungen der beruflichen Belange der Heilpraktiker ein.

Robert Eger

Beirat für Datenschutz

  • Mehrere Jahre schon als Datenschutzbeauftragter und Informationssicherheitsbeauftragter tätig (u.a. auch in der Kommunalverwaltung)
  • Seit 01. Mai 2021 als Datenschutzbeauftragter vom BDHN e.V. tätig
  • Verantwortlich auch für die Archivierung und digitale Datenhaltung vom Archiv des BDHN e.V.
  • Mitglied im Berufsverband der Datenschutzbeauftragen Deutschlands (BvD) e.V.

Michael Zellerer

Beirat für Marketing und Versicherungen

Landesdirektor Unternehmensverbund Continentale (vormals Volkswohl Krankenversicherung gegründet 1926 von Heilpraktikern) (Versicherungskaufmann Geschäftsführender Gesellschafter der Zellerer GmbH)

Der Schwerpunkt ist die Betreuung im Bereich Versicherung und Existenzgründung von mittlerweile über 12.000 bundesweit tätigen Heilpraktiker*innen. Initiator und Betreiber des Heilpraktiker-Versorgungswerkes.

Canan Yener

Beirätin – Fachbereichsleiterin für Ästhetik
Heilpraktikerin

Canan Yener absolvierte im Dezember 2012 ihre Ausbildung als Heilpraktikerin und eröffnete im Jahr 2014 eine eigene Praxis in der Münchner Innenstadt.

Sie hat sich auf invasive Therapieverfahren, Labordiagnostik und orthomolekulare Medizin spezialisiert und engagiert sich als Beirätin im BDHN e.V. für die Fort- und Weiterbildung von Kollegen.

Seit 2016 ist sie auch im ästhetischen Bereich tätig und teilt seit 2019 ihr Wissen und ihre Erfahrungen als Dozentin.

Bernd Weiß

Beirat – Fachbereichsleiter für Manuelle Therapien
Heilpraktiker

Nach der Ausbildung zum Masseur und medizinischen Bademeister an der Privaten Berufsfachschule Dr. Lenhart begann Bernd Weiß seine berufliche Laufbahn 1991 als Masseur mit eigener Gemeinschaftspraxis in Germering. Nach Weiterbildungen u. a. in Manueller Therapie (1995) und einer neurophysiologischen Zusatzausbildung erwarb er 1996 am Ulmkolleg den Abschluss als Physiotherapeut. 1997 eröffnete er seine eigene Praxis für Physiotherapie in Germering und erwarb 2002 die Heilpraktiker-Erlaubnis. 2011 schloss er seine Osteopathie-Ausbildung an der Osteopathie-Akademie im Zentrum für Naturheilkunde in München ab und eröffnete eine Praxis für Osteopathie. Zu den zahlreichen Fortbildungen, die er seitdem absolvierte, zählen jeweils mehrere Fortbildungen am holländischen Institute for Integrated Techniques von Frank de Bakker, in minimal lever / mid range manipulations bei Daryl Herbert sowie in HVLA-Manipulation nach Laurie Hartmann.

2014 erhielt er die Ehrenurkunde des schwedischen Ackermann-Institutes und wurde ins Lehrteam des Ackermann-Institutes für Bayern aufgenommen. Seit 2015 ist er außerdem Mitglied des Lehrteams für Chiropraktik/Osteopathie und Manuelle Therapie der Heilpraktiker Akademie Bayern. 2018 übernahm er die Hauptverantwortung für die Ausbildung „Strukturelle Osteopathie der Extremitäten“ im BDHN e.V.

Petra Maria Quack

Beirätin – Fachbereichsleiterin für Psychotherapie
Heilpraktikerin

Als ehemalige examinierte Krankenschwester ist Frau Quack klinikerfahren in den Bereichen Onkologie, Intensivmedizin und Endoskopie.
Seit 2000 praktiziert sie als Heilpraktikerin sowie Trauma- und Gruppentherapeutin in eigener Vollerwerbspraxis am Tegernsee. Zudem ist sie als Dozentin und Referentin tätig.

Ihre Schwerpunkte in der psychotherapeutischen Behandlungen als Heilpraktikerin sind die tiefenpsychologische Gesprächstherapie, die Traumaorientierte EMDR-Therapie, die Traumaorientierte Atemtherapie sowie Aufstellungs- und Gruppentherapie.
Ideal ergänzt werden diese durch Regulationsmedizin, Bioresonanztherapie, Infusionstherapie, Dunkelfeldmikroskopie, Neurostress-Therapie, Hormontherapie sowie Diät- und Ernährungstherapie.

Dr. med. Richard Rong Wang

Beirat – Fachbereichsleiter für TCM
Arzt und Heilpraktiker

Nach einer ärztlichen Laufbahn in der Physikalischen Medizin, Rehabilitation, ästhetischen Medizin und Neurochirurgie, erhielt Dr. Wang 1997 die Zulassung als Heilpraktiker in Deutschland.

Seine Schwerpunkte als TCM-Therapeut in verschiedenen TCM-Einrichtungen in Deutschland sind TCM-Akupunktur, Akupressur, Chiropraktik, Tui-Na, Manuelle Therapie, Phytotherapie und Physiotherapie. Auch verfügt er u. a. über vertiefte Erfahrungen in Schmerztherapie, Anti-Stress-Therapie, Antiaging-Entspannungstherapie, Psychiatrieakupunktur und Kräuter-Krebstherapie. Seit 2014 arbeitet Dr. Wang als Direktor der TCM-Abteilung in der Verus-Klinik für Psychosomatik in Todtmoos.

Franz Josef Schneckenaichner

Beirat – Fachbereichsleiter für Invasive Therapieverfahren und Gerätemedizin
Heilpraktiker

Ausgebildet als Bau- und Wirtschafts-Ing. (FH), entdeckte Franz Josef Schneckenaichner bald seine Leidenschaft dafür, die Gesundheit anderer zu unterstützen.
Seit 1999 ist er Heilpraktiker, seit 2007 mit eigener Praxis.

Ausgebildet ist er auch als Master of Chiropraktik n. Dr. Ackermann.

Anneliese Altthaler

Beirätin
Heilpraktikerin

Anneliese Altthaler begann ihre berufliche Tätigkeit als selbständige Heilpraktikerin 2005 in eigener Praxis und wurde Mitglied beim BDHN e. V.

Die Schwerpunkte in ihrer Praxis sind vor allem invasive und manuelle Therapieverfahren, wobei sie ihre Diagnosen überwiegend mit Hilfe von wissenschaftlich anerkannten Diagnoseverfahren erstellt.

Als Beirätin engagiert sie sich insbesondere im Bereich der Fort- und Weiterbildung von Heilpraktikern.

 

BDHN e.V. - Stark für Seine Mitglieder

Auch im Berufsalltag stehen wir unseren Mitgliedern tatkräftig zur Seite:

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann finden Sie weitere Informationen zur BDHN e.V. Mitgliedschaft auf unserer Website.
Ihre Mitgliedschaft können Sie hier beantragen: Mitglied werden – BDHN e.V.

Zur Webseite des BDHN